piqd001 Die Zukunft in 3D drucken

| 2 Kommentare

Die Zukunft existiert schon jetzt! Aber Politik und Diskussionen in den Medien sind oft nicht fähig, das abzubilden und zu gestalten. Es gibt eine, die will das ändern: Anke Domscheit-Berg kümmert sich bei piqd.de um Netz, Politik, Zukunft und Arbeit.

  Musik: Zava_instrumental_Obo-è!
by ZAVAPRODUZIONI
 
Anke Domscheit-Berg, Publizistin und Netzaktivistin, erzählt im Podcast von selbstgedruckten Stethoskopen, diskriminierenden Algorithmen, Robotern auf japanischen Feldern und von den Häusern der Zukunft. So enthusiastisch sie wird, wenn es um die Machtverschiebungen durch neue Technologien wie selbstgebaute 3D-Drucker geht, so warnt sie dennoch auch davor, die Gefahren digitaler Techniken wie Drohnen nicht zu unterschätzen.
 
piqs und Hintergründe

2 Kommentare

  1. Schön, dass nun auch Piqd mit einem Podcast vertreten ist. Das war eine tolle erste Folge, die ich mir gleich zwei Mal angehört habe. Ihr habt in der kurzen Zeit so viele Informationen und interessante Denkanstöße weitergegeben, dass sich es gelohnt hat ein zweites Mal zuzuhören. Mir ist beim ersten Hören zum Beispiel die Sache mit den Kunstherzen durchgegangen. Leider finde ich dazu keine Artikel und auch nichts in den Shownotes. Ist dazu irgendwann mal berichtet worden? Wenn ja, könnt ihr mir dazu einen Artikel oder Link in die Shownotes packen?

    Also, nochmal ganz herzlichen Dank für die tolle Folge. Unbedingt weitermachen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.