piqd024 “Brüssel ist wie eine Scheinwelt”, sagt Eric Bonse

| Keine Kommentare

Eric Bonse ist EU-Korrespondent in Brüssel. Im Gespräch geht’s um Griechenland, das nach wie vor in der Krise steckt, um die bevorstehenden Wahlen in den Niederlanden und um eine Bestandsaufnahme: Wie geht’s Europa gerade?

Eric ist zwar immer noch gerne Europäer, müsste er das aber mit einem großen “EU” für “Europäische Union” schreiben, so hat er seine Zweifel: In der EU läuft gerade einiges nicht optimal, so seine Bilanz. Was – wie so vieles in diesen Tagen – auch mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten zu tun hat. Alles soll weitergehen wie gehabt, so seine Beobachtung, und Chancen werden verpasst wie etwa ein Auflehnen gegen das Diktum des Weißen Hauses.

Für die bevorstehenden Wahlen in den Niederlanden, in Frankreich und in Deutschland in diesem Jahr wünscht Eric Bonse sich mehr Toleranz, mehr Ruhe und eine echte Alternative für Deutschland.

  Musik: Zava_instrumental_Obo-è! by ZAVAPRODUZIONI

Piqs und Hintergründe:

Der Podcast zum Mitnehmen bei Soundcloud: 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.