Moritz

piqd Wirtschaft #07
Löhne und Gehälter

piqd WIRTSCHAFT #07

Löhne und Gehälter

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Löhne bewegen nicht nur jeden Erwebstätigkeiten ganz persönlich, sondern sagen auch viel über den Wohlstand einer Nation aus.

Unser Gespräch zu dem großen Wirtschaftsthema "Löhne" haben wir in diese drei großen Blöcke gegliedert:

  • Wie bestimmt sich die Höhe der Löhne und warum steigen die eigentlich seit mindestens 20 Jahren kaum mehr?
  • Wie kommt es, dass trotzdem vor allem Hochqualifizierte und Manager Jahr für Jahr ihren Verdienst steigern können?
  • Warum werden Löhne so viel höher besteuert als Kapital und warum lässt sich das schwer ändern?
veröffentlicht von Moritz in piqd Wirtschaft, 0 comments

piqd WIRTSCHAFT #6
Eigentum

piqd WIRTSCHAFT #6

Eigentum

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Unser Streifzug durch das große Thema Eigentum führt uns in die verschiedensten philosophischen, lebenspraktischen und wirtschaftlichen Gefilde. Wir fragen uns, was Eigentum eigentlich ist, wie Philosophen Privateigentum rechtfertigt haben, wann Gemeineigentum eine gute Idee ist und ob die aktuellen Enteignungsinitiativen eine gute Idee sind. Am Ende streifen wir noch das Überthema Ungleichheit.

Wir haben unser Gespräch anhand dieser vier Fragen gegliedert:

  • Was ist eigentlich Eigentum?
  • Wie lässt sich Privateigentum rechtfertigen?
  • Wann macht Privateigentum Sinn und wann Gemeineigentum?
  • Sind Enteignungen ein moderates Mittel, um den Wohnungsmarkt zu entspannen und der gesellschaftlichen Ungleichheit entgegenzuwirken?
veröffentlicht von Moritz in piqd Wirtschaft, 4 comments

piqd WIRTSCHAFT #5
Ethisch Geld anlegen

piqd WIRTSCHAFT #5

Ethisch Geld anlegen

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

In der fünften Folge haben wir uns darüber unterhalten, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt, mit seiner privaten Vermögensbildung die Welt besser zu machen und dabei immer zwei Fragen gestellt: Wie groß ist der Impact mit so einem privaten Investment? Ist das eine solides Investment für die Altersvorsorge?

Wir unterhalten uns über die Wirkung und die Rendite von Investments in:

  • Projekte wie Wiederaufforstungen, Windparks
  • Einzelaktien von Firmen, die für ethisch und wirtschaftlich gut befunden werden
  • "ethische" und "nachhaltige" Fonds

Die vorherige Folge von piqd Wirtschaft dreht sich um Altersvorsorge auf und sie kann man gut vor dieser Folge hören.

veröffentlicht von Moritz in piqd Wirtschaft, 0 comments

piqd WIRTSCHAFT #4
Altersvorsorge

piqd WIRTSCHAFT #4

Altersvorsorge

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

In unserer vierten Episode sprechen wir über die Altersvorsorge und beschäftigen uns mit den folgenden Fragen:

  • Auf welchen drei Säulen fußt die Altersvorsorge in Deutschland?
  • Auf welchem System basiert die gesetzliche Rente in Deutschland?
  • Wo geht es hin mit der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland?
  • Wie können wir sinnvollerweise privat für das Alter vorsorgen?
  • Warum haben die Italiener so viel mehr Geld angespart als die Deutschen?
  • Was ist von Riester und Rürup zu halten?

Wir haben die Folge schon im Februar produziert und haben sie etwas später als gedacht veröffentlicht, da sich auch der Relaunch unserer Podcast-Seite verzögert hat. Aber die Altersvorsorge ist ja zum Glück ein altersloses Thema.

Die nächste Folge von piqd Wirtschaft baut auf dieser Folge auf und wird sich um das Thema "Ethisch Geld anlegen" drehen.

veröffentlicht von Moritz in piqd Wirtschaft, 2 comments

piqd HINTERGRUND #24
„Eure verlogene Firmenpolitik widert mich an!“

piqd HINTERGRUND #24

„Eure verlogene Firmenpolitik widert mich an!“

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Was machen große Tech-Konzerne eigentlich mit unseren Daten und was unternehmen sie gegen Hass und Falschmeldungen auf ihren Plattformen? Mit technologie-affinen Journalisten hat Florian Schairer darüber gesprochen und gestritten.

Vom Datenklau zum Datenschutz?

Es ist leicht, im Netz Spuren zu hinterlassen. Christian Schiffer nutzt Alexa, ein Fitnessarmband und bestellt Lebensmittel online bei Rewe. Für einen Beitrag hat er seine Gewohnheiten hinterfragt und sich auf eine Datenschutz-Entdeckungstour begeben. Dabei wurde ihm klar: Es sammeln nicht nur alle seine Daten, sondern diese werden auch noch zusammengeführt und daraus wird dann ein “digitaler Fingerabdruck” erstellt. Und das nicht nur im Internet, sondern auch über Standortdaten.

Tech-Riesen regulieren und zerschlagen

Richard Gutjahr hat in den vergangenen Jahren sehr schlechte Erfahrungen mit sozialen Netzwerken gemacht. Er und seine Familie waren Opfer von krassen Hasskampagnen. Auf seinem Blog forderte er von der Politik Anfang 2019: “Regiert und reguliert endlich!” Es könne nicht sein, dass etwa eine populäre Ovulationsapp die Daten der Nutzerinnen an Facebook verkauft.

Wie kann Regulierung aussehen? Wer trägt welche Verantwortung?

Nachdem Schiffer und Gutjahr ihre Beiträge vorgestellt haben, geht es ans Eingemachte: Mit Florian Schairer diskutieren sie über die Möglichkeiten der Regulierung und die gesellschaftliche und ethische Verantwortung der Konzerne. Schiffer kritisiert den Umgang mit Hass im Netz, gegen den viel zu wenig unternommen wird. Hier muss die Politik ran.

Gutjahr ist der Meinung, dass nur Kartellrecht, Strafen und krasse finanzielle Einschränkungen eine Wirkung haben. Die großen Plattformen könnten seiner Meinung nach auch ohne Probleme strengere Regeln gegen Hass einführen.

veröffentlicht von Moritz in piqd Hintergrund, 0 comments

piqd WIRTSCHAFT #3
EURO

piqd WIRTSCHAFT #3

EURO

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

In unserer dritten Episode sprechen wir über den Euro und beschäftigen uns mit den folgenden vier Fragen:

  1. Welche Vorteile bringt der EURO?
  2. Welche Nachteile bringt der EURO mit sich?
  3. Überwiegen die Vor- oder die Nachteile?
  4. Was passiert, wenn der EURO auseinanderbricht und die Mitgliedsländer wieder eigene Währungen einführen?

Wir haben die Folge schon im Januar produziert und haben sie etwas später als gedacht veröffentlicht, da sich auch der Relaunch unserer Podcast-Seite verzögert hat. Durch die bevorstehende Wahl des Europaparlaments hat diese Podcast-Folge jedoch zumindest nicht an Relevanz verloren.

veröffentlicht von Moritz in piqd Wirtschaft, 6 comments

piqd WIRTSCHAFT #2
Staatsverschuldung

piqd WIRTSCHAFT #2

Staatsverschuldung

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

piqd Wirtschaft ist unser neuer Podcast über die großen Fragen der Wirtschaft. Hier sprechen wir nicht direkt über tagesaktuelle Wirtschaftsnachrichten, sondern wollen dabei helfen, die großen Themen zu verstehen, die unsere Gesellschaft umtreiben.

Wir sind:

Georg Wallwitz, kuratiert im piqd-Kanal “Volk und Wirtschaft”, ist Inhaber einer Vermögensverwaltung und Autor zweier Bücher.

Moritz Orendt ist Marketing-Beauftragter bei piqd und interessiert an vielen Fragen der VWL und der Philosophie. Deswegen hat er dies einmal studiert.

In unserer zweiten Episode sprechen wir über Staatsverschuldung und versuchen Antworten auf verschiedene Fragen zu finden:

  1. Was fällt alles unter Staatsverschuldung?
  2. Wie hoch ist die Staatsverschuldung in Deutschland, runtergerechnet auf jeden Bürger?
  3. Wie nimmt ein Staat Schulden auf? Wie funktioniert das konkret?
  4. Welche Staaten haben wie hohe Schulden?
  5. Ist Staatsverschuldung ein modernes Phänomen oder gibt es das auch schon in der Antike?
  6. Was passiert, wenn ein Staat seine Schulden nicht mehr bezahlen kann?
  7. Gibt es Argumente für einen Staat, Schulden aufzunehmen?
  8. Was sind die Argumente dagegen?
  9. Gibt es einen Grad der Verschuldung, der noch vertretbar ist?

Wir haben die Folge schon im Dezember produziert und wollten sie gemeinsam mit der neuen Website veröffentlichen. Wie so oft braucht so ein Website-Relaunch länger als gedacht.

veröffentlicht von Moritz in piqd Wirtschaft, 2 comments

piqd THEMA #64
Klimakrise

piqd THEMA #64

Klimakrise

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Die Welt steckt im Jahr 2019 in einer veritablen Klimakrise. Doch noch ist es nicht zu spät, noch haben wir nach Schätzungen von Experten rund zehn Jahre Zeit, um zu reagieren. Aber wie? Was können wir tun, um das Klima zu schützen?

Der Klimawandel stellt uns aller Wahrscheinlichkeit nach vor die größte Aufgabe unserer Zeit. Denn wenn nicht bald die richtigen Schlüsse gezogen werden, steuert die Welt auf eine kaum mehr zu kontrollierende Klimakrise zu.

Mittlerweile reagieren zumindest Teile der Politik auf die Dringlichkeit der globalen Klimaveränderungen. Und so ist der Schutz des Klimas heute nicht mehr nur eine hoffnungsvolle Zukunftsvision, sondern selbst im alltäglichen Leben beobachtbar. Beispielsweise bei den Diesel-Fahrverboten in deutschen Städten, der Subventionierung von Elektromobilität oder beim viel diskutierten Ausstieg aus der Kohle.

Beim piqd-Salon in Berlin diskutiert Moderator Karsten Lemm mit Gästen darüber, ob und wie wir die Klimakrise bewältigen können. Hier könnt ihr euch die gesamte Diskussion anhören:

Welchen Einfluss haben wir?

Doch neben Politik und Wirtschaft ist auch jedes einzelne Glied der Gesellschaft gefordert. Nur wie können eigentlich Individuen auf den Klimawandel einwirken? Was können wir tun, damit das vom Weltklimarat empfohlene 1,5-Grad-Ziel eingehalten wird?

Genau das hat der freie Autor Karsten Lemm beim PIQD-Salon zum Thema Klimakrise seine Gäste gefragt. Mit dabei waren Prof. Dr. Sabine Fuss vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Fabian Reetz von der Stiftung Neue Verantwortung, Danny Freymark, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses (CDU) und Mona Freundt, die am Ecologic Institut für Energie- und Klimapolitik arbeitet.

veröffentlicht von Moritz in piqd THEMA, 1 comment

DEAR READER #6
„Wenn ein Buch kommt, dann muss eins weg“

Dear Reader #6

„Wenn ein Buch kommt, dann muss eins weg“

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Die Schriftstellerin und Journalistin Johanna Adorján schreibt auf Instagram über ihre Lieblingsbücher. Mascha Jacobs hat sie getroffen und mit ihr über das Bookstagramen, ihr Bücherregal und ihre liebsten Lektüren gesprochen.

Instagram zum Lesen

Johanna Adorján hat schon mehrere Bücher geschrieben und ist seit zwanzig Jahren als Journalistin aus den deutschen Feuilletons und Magazinen nicht wegzudenken. Sie hat einen tollen Instagramaccount, auf dem sie sehr konzise, lustige und immer im richtigen Ton verfasste kleine Buchkritiken schreibt. Klar, dass sie damit die perfekte Gesprächspartnerin für Mascha Jacobs Dear Reader ist.

Johanna Adorján

Johanna Adorján ist 1971 in Stockholm geboren und in München aufgewachsen. Sie ist mit Herzblut Kolumnistin – aber auch Autorin. Ihr Roman „Eine exklusive Liebe“ ist in 16 Sprachen übersetzt worden und bewegt die Menschen in zahlreichen Ländern. Adorján ist aber vor allem auch die Meisterin der Kleinen Form.

Überzeugen kann man sich davon zum Beispiel in ihren Kolumnen „Männer. Einer von Vielen“. Erst für die Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitunggeschrieben, haben sie es mittlerweile in ein Buch geschafft. Cato, Lothar, Oliver, Nihad, Ödön oder Will – ihnen allen und weiteren ist eine Kolumne gewidmet.

Auch auf Instagram schreibt Johanna Adorján pointiert und immer in einem guten Ton über ihre Lieblingsbücher. Viel Text auf Instagram, das ist so, als würde man Gifs per Telegramm verschicken, eben genau richtig falsch und sehr schön. Natürlich müssen Mascha Jacobs und Johanna Adorján auch im Gespräch für Dear Reader darüber sprechen. Außerdem Thema: Männer – und natürlich Bücher.

veröffentlicht von Moritz in Dear Reader, 0 comments

DEAR READER #5
„Es gibt Sätze, die verfolgen einen das ganze Leben“

Dear Reader #5

„Es gibt Sätze, die verfolgen einen das ganze Leben“

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Tom Kummer ist erst durch seine Interviews berühmt geworden. Und dann noch mehr, weil diese Interviews erfunden waren. Mascha Jacobs hat ihn getroffen. Wie denkt er heute über den Skandal?

Tom Kummer hat ein erfundenes Interview mit Charles Bronson kokett mit „Ein Sitzbad mit Zinnkraut hilft gegen die Tobsucht“ überschrieben. Er hat Courtney Love und Sharon Stone die immer gleichen Sätze in den Mund gelegt. Und er hat damit für einen der größeren Skandale im Journalismus gesorgt. Im Jahre 2000 war das. Heute ist der Skandal um die erfundenen Interviews aber so aktuell wie lange nicht mehr.

Tom Kummer

Tom Kummer, geboren 1961 in Bern, ist ein Schweizer Schriftsteller, der mit seinen erfundenen Interviews mit Hollywoodstars um die Jahrtausendwende einen Medienskandal auslöste. Er hat unter anderem „Good Morning, Los Angeles – Die tägliche Jagd nach der Wirklichkeit“ (dtv, 1996) und die Biografie „Blow Up“ (Blumenbar Verlag, 2007) geschrieben.

Im Frühjahr 2017 ist der autofiktionale Roman „Nina & Tom“ (Blumenbar Verlag) erschienen. Dieses Jahr erscheint er außerdem in der einstigen Wahlheimat Kummers, in den USA. Für den Bildband „LOS ANGELES“ von Christian Werner, der Anfang des Jahres im Korbinian Verlag erschienen ist, hat er exklusiv Interviews erfunden. Dieses Mal aber sind sie auch entsprechend gekennzeichnet.

Mascha Jacobs hat Tom Kummer getroffen. Wie er seine Texte kompiliert hat, welche magischen Techniken des Zufalls er benutzt hat. Warum er schriftliche Interviews erst für das Letzte und heute für eine interessante Kunstform hält. Darüber haben sie sich unterhalten. Tom Kummer erzählt, warum er neben Literaturkritiken eigentlich nur seine zehn Lieblingsbücher immer und immer wieder liest. Und er erzählt von der Melancholie von Los Angeles, „mit seinen verdammten Palmen”. Außerdem liest er aus Kathy Ackers “Harte Mädchen weinen nicht” vor.

veröffentlicht von Moritz in Dear Reader, 0 comments