<p class="individual_name">Daniela Beckers Kanal bei Piqd ist "Klima und Wandel", sie ist Journalistin mit Schwerpunkt Umwelt, schreibt z.B. für Magazine wie "Recycling" oder "enorm". Im Gespräch geht’s darum, ob und wie wir die Welt – umwelttechnisch gesehen – retten können.</p> <span class="idv-links"> <p class="idv-player-links"><a href="https://itunes.apple.com/de/podcast/piqd-thema/id1139746861?mt=2">Apple Podcasts</a> | <a href="https://www.deezer.com/en/show/57421">Deezer</a> | <a href="https://www.google.com/podcasts?feed=aHR0cDovL2ZlZWRzLmRldGVrdG9yLmZtL3BpcWRfdGhlbWE%3D">Google Podcasts </a>| <a href="https://open.spotify.com/show/27EjJjMr3dDLK9MhxoCXgr">Spotify</a></p> </span>

piqd THEMA #22

„Klimawandel ist kein Robbenbaby“, sagt Daniela Becker

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

Daniela Beckers Kanal bei Piqd ist "Klima und Wandel", sie ist Journalistin mit Schwerpunkt Umwelt, schreibt z.B. für Magazine wie "Recycling" oder "enorm". Im Gespräch geht’s darum, ob und wie wir die Welt – umwelttechnisch gesehen – retten können.

Weil sie in einem Superwoman-Kostüm dämlich aussieht, nutzt sie nun vorwiegend eine Tastatur, schreibt Daniela Becker über sich selbst. Die Welt retten, sollten wir uns alle auf die To-do-Liste schreiben, da der Klimawandel Fakt ist und nicht etwa Lügenpresse, wie manch Politiker meint. Ein paar Tipps zum Weltretten gibt Daniela im Gespräch: Neben dem politischen Handeln beim Einkaufen haben die mit der Auswahl der Bank und dem Energieanbieter zu tun. Schließlich gibt es noch ein Positivbeispiel für eine klimafreundliche Stadt: Kopenhagen, die Fahrrad-Metropole.

veröffentlicht von Redaktion