<p class="individual_name">In der erstmal letzten Episode von piqd Wirtschaft sprechen wir über das Thema, was alle großen Fragen der Wirtschaft in gewisser Weise überwölbt, nämlich: Was ist Wohlstand? Dabei diskutieren wir, wie Wohlstand eigentlich gemessen wird, ob diese Messung sinnvoll ist und ob materieller Wohlstand uns überhaupt weiterbringt, jetzt da wir doch schon alles Wichtige haben. Dabei gelangen wir auch an die Grundfesten der Ökonomie und hinterfragen den Nutzenbegriff.</p> <span class="idv-links"> <p class="idv-player-links"><a href=" https://podcasts.apple.com/de/podcast/piqd-wirtschaft/id1457864164">Apple Podcasts</a> | <a href="#">Deezer</a> | <a href="https://www.google.com/podcasts?feed=aHR0cHM6Ly9wb2RjYXN0cy5waXFkLmRlL3BpcWQtd2lydHNjaGFmdA%3D%3D">Google Podcasts</a> | <a href="https://open.spotify.com/show/3nIIPxc5gOuffdZVAT7Ykt">Spotify</a></p>

piqd WIRTSCHAFT #11

Wohlstand

Apple Podcasts | Deezer | Google Podcasts | Spotify

In der erstmal letzten Episode von piqd Wirtschaft sprechen wir über das Thema, was alle großen Fragen der Wirtschaft in gewisser Weise überwölbt, nämlich: Was ist Wohlstand?

Um eine Antwort auf diese letztendlich immer noch offene Frage zu finden, nähern wir uns dem Thema von diesen drei Richtungen:

  1. Messung: Wie wird Wohlstand heute gemessen und was lässt sich daran kritisieren?
  2. Kritik an materiellem Reichtum als Ziel der Politik: Schon lange gibt es gute Argumente gegen ein Verständnis von materiellem Überfluss als Wohlstand. Welche Argumente sind das?
  3. Kritik an der Ökonomie als Wissenschaft: Bei der Frage, wie wir zu diesem Irrglauben gekommen sind, dass uns materieller Reichtum auf der Suche nach Glück weiterhilft, landen wir ziemlich bald bei der Ökonomie und ihrem Nutzenverständnis.

Schreibe einen Kommentar