10. Februar 2017
nach Barbara Streidl
4 Kommentare

piqd022 “Klimawandel ist kein Robbenbaby”, sagt Daniela Becker

Weil sie in einem Superwoman-Kostüm dämlich aussieht, nutzt sie nun vorwiegend eine Tastatur, schreibt Daniela Becker über sich selbst. Die Welt retten, sollten wir uns alle auf die To-do-Liste schreiben, da der Klimawandel Fakt ist und nicht etwa Lügenpresse, wie manch Politiker meint.
Ein paar Tipps zum Weltretten gibt Daniela im Gespräch: Neben dem politischen Handeln beim Einkaufen haben die mit der Auswahl der Bank und dem Energieanbieter zu tun.
Schließlich gibt es noch ein Positivbeispiel für eine klimafreundliche Stadt: Kopenhagen, die Fahrrad-Metropole.

27. Januar 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd 20 Cornelia Daheim, Zukunftsforscherin

Als Zukunftsforscherin möchte Cornelia Daheim keine “L’art pour l’art” betreiben, sondern einen echten “impact” ermöglichen. Das erklärt auch den Namen ihres eigenen Unternehmens, Future Impact in Köln.

Dass auf der Weltwirtschaftskonferenz 2017 in Davos das “Bedingungslose Grundeinkommen” auf der Agenda steht, ist für sie ein echter Paradigmenwechsel. Die Hinterfragung des Kapitalismus, das Erkennen von sozialer Ungerechtigkeit, politischer Unzufriedenheit, Robotik und der Klimawandel als Brennpunkte der heutigen Zeit ist für sie ein gutes Zeichen.

Die Vision der ehemaligen dänischen Umweltministerin Ida Auken, “Ein Leben ganz ohne Besitz” geht für Cornelia Daheim in die richtige Richtung: mit Sharingplattformen, dem Umdenken hinsichtlich der Mobilität und dem Einsatz von Robotik.

13. Januar 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd 018 Hannes Alpen, Herzenseuropäer

Wir leben in einem “europäischen Dilemma”, sagt Hannes Alpen, weil viele Probleme, von Zuwanderung über finanzielle Engpässe bis hin natürlich zur Flüchtlingskrise, nur in einem gemeinsamen europäischen “Wurf” gelöst werden können. Doch genau dagegen wehren sich viele Menschen in Europa, weil sie das Vertrauen in die europäische Gemeinschaft verloren haben.

Neben seinem kritischen Blick auf die politischen Themen ist Hannes Alpen aber auch positiv: Eine gute Idee ist für ihn ein Interrail Ticket geschenkt an alle in Europa zum 18. Geburtstag, um das Große und Gute eines vereinten Kontinents zu erfahren. Und last but not least der “Eurovision Song Contest”. Na ja, mit musikalischen Ausnahmen – aber die Idee ist gut!

4. November 2016
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd008 Ich mag Hillary Clinton

Warum schwule Männer einen ähnlichen Hang zum Feminismus verspüren wie viele Frauen, erklärt Daniel Schreiber gleich zu Anfang:

„Das Erleben von Ausgrenzung und alltäglicher Benachteiligung ist sehr wichtig für das Verständnis.“

Daniel Schreiber ist bei piqd sehr aktiv im Kanal “Feminismen”, und besonders geht es ihm um den Präsidentschaftskampf. Daniel ist Fan von Hillary Clinton, von ihrer Politik und ihrer Durchhaltekraft. Schon bei den Vorwahlen ist ihm klar geworden, wie sehr es darum geht, dass Hillary Clinton eine Frau ist.

“Die Republikaner haben Milliarden von Dollar ausgeben, um Geschichten zu finden und zu fabrizieren, in die Welt zu setzen, um sie zu zerstören: Hillary Clinton.“

Warum es schwer ist, darüber zu sprechen, und warum es doch immer wieder geschieht – positiv wie negativ – darum geht es in der achten Folge des piqd Podcasts.