21. April 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

Piqd032 Meike Leopold über Roboter, Feminismen, Kommunikation

Meike Leopold hat ein Faible für das Thema “Robotik und Gender” und spricht über die Serie “Westworld” und die Frage, ob wir Haushaltsrobotern Namen und Geschlecht verpassen müssen. Da sind wir dann schon mitten drin in den “Feminismen”, die ihr derzeit als ziemlich zersplittert erscheinen. Schließlich geht es noch um Shitstorms und die Kommunikationsstrategien von Unternehmen im Netz.

7. April 2017
nach Barbara Streidl
2 Kommentare

piqd030 Podcasting mit Florian Meyer-Hawranek

Im Gespräch geht’s dann noch um das Meme the_schulz, also den Impact von Martin Schulz im Netz und um die Podcast-Offensive bei Spotify. Florian Meyer-Hawraneks Kanäle auf Piqd sind Medien und Gesellschaft Politik und Netz und Videos und Podcasts.

24. März 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd028 Gesundheitssprechstunde mit Annette Kerckhoff

Jahrelang selbst Medizinredakteurin, kennt Annette sich mit aktuellen Trends und Ideen aus. Im Gespräch geht es um die heilende Wirkung von Musik, aber auch darum, wie alternative Heilmethoden überhaupt zu verstehen sind. Sie wünscht sich, dass Ratgeber Probleme nicht untern Tisch kehren oder verharmlosen und macht sich Gedanken über die Fettleibigkeit von Kindern.

10. März 2017
nach Barbara Streidl
3 Kommentare

piqd026 Daniel Schreiber über “Zuhause”

Daniel Schreibers piqd-Haupt-Kanal ist „Feminismen“, dann gibt es ab und zu einen in Text von ihm in „Zeit und Geschichte“. Sein Buch “Zuhause” wurde vor allem im Kanal “Literatenfunk” lobend erwähnt.

Ein piq von Daniel Schreiber über den Oscar an Casey Affleck in diesem Jahr hat zu vielen Kommentaren geführt. Die Frage, was es mit einer Gesellschaft macht, wenn sie einem Menschen, dem sexuelle Gewalt gegen Frauen vorgeworfen wird, einen solchen Preis verleiht, treibt Daniel recht um.

24. Februar 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd024 “Brüssel ist wie eine Scheinwelt”, sagt Eric Bonse

Eric ist zwar immer noch gerne Europäer, müsste er das aber mit einem großen “EU” für “Europäische Union” schreiben, so hat er seine Zweifel: In der EU läuft gerade einiges nicht optimal, so seine Bilanz.

10. Februar 2017
nach Barbara Streidl
4 Kommentare

piqd022 “Klimawandel ist kein Robbenbaby”, sagt Daniela Becker

Weil sie in einem Superwoman-Kostüm dämlich aussieht, nutzt sie nun vorwiegend eine Tastatur, schreibt Daniela Becker über sich selbst. Die Welt retten, sollten wir uns alle auf die To-do-Liste schreiben, da der Klimawandel Fakt ist und nicht etwa Lügenpresse, wie manch Politiker meint.
Ein paar Tipps zum Weltretten gibt Daniela im Gespräch: Neben dem politischen Handeln beim Einkaufen haben die mit der Auswahl der Bank und dem Energieanbieter zu tun.
Schließlich gibt es noch ein Positivbeispiel für eine klimafreundliche Stadt: Kopenhagen, die Fahrrad-Metropole.

27. Januar 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd 20 Cornelia Daheim, Zukunftsforscherin

Als Zukunftsforscherin möchte Cornelia Daheim keine “L’art pour l’art” betreiben, sondern einen echten “impact” ermöglichen. Das erklärt auch den Namen ihres eigenen Unternehmens, Future Impact in Köln.

Dass auf der Weltwirtschaftskonferenz 2017 in Davos das “Bedingungslose Grundeinkommen” auf der Agenda steht, ist für sie ein echter Paradigmenwechsel. Die Hinterfragung des Kapitalismus, das Erkennen von sozialer Ungerechtigkeit, politischer Unzufriedenheit, Robotik und der Klimawandel als Brennpunkte der heutigen Zeit ist für sie ein gutes Zeichen.

Die Vision der ehemaligen dänischen Umweltministerin Ida Auken, “Ein Leben ganz ohne Besitz” geht für Cornelia Daheim in die richtige Richtung: mit Sharingplattformen, dem Umdenken hinsichtlich der Mobilität und dem Einsatz von Robotik.

13. Januar 2017
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd 018 Hannes Alpen, Herzenseuropäer

Wir leben in einem “europäischen Dilemma”, sagt Hannes Alpen, weil viele Probleme, von Zuwanderung über finanzielle Engpässe bis hin natürlich zur Flüchtlingskrise, nur in einem gemeinsamen europäischen “Wurf” gelöst werden können. Doch genau dagegen wehren sich viele Menschen in Europa, weil sie das Vertrauen in die europäische Gemeinschaft verloren haben.

Neben seinem kritischen Blick auf die politischen Themen ist Hannes Alpen aber auch positiv: Eine gute Idee ist für ihn ein Interrail Ticket geschenkt an alle in Europa zum 18. Geburtstag, um das Große und Gute eines vereinten Kontinents zu erfahren. Und last but not least der “Eurovision Song Contest”. Na ja, mit musikalischen Ausnahmen – aber die Idee ist gut!

23. Dezember 2016
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd 015: Warum ein Algorithmus den Job nicht alleine machen kann

Gerade wieder in Berlin gelandet, hat sie über die Firma Arvato geschrieben, die gewalttätige, rassistische oder pornografische, ja, einfach abscheuliche Facebook-Inhalte nach bestimmten Firmen-Regeln zensiert oder eben nicht. Nach den Ereignissen in der Woche vor Weihnachten, dem Attentat auf den russischen Botschafter und dem Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt, appelliert sie einmal mehr für eine Neuausrichtung von Medienethik: Muss das Foto des Attentäters hinter dem eben erschossenen russischen Botschafter, das einen ikonografischen, „James Bond“-haften Appeal hat, um die ganze Welt gehen? Und was macht das mit uns?

Der Zusammenhang von Politik und Netz, das ist zweifellos Sonja Peteranderls Kanal bei piqd.

13. Dezember 2016
nach Barbara Streidl
Keine Kommentare

piqd 014 Die neue digitale Öffentlichkeit. “Imagined Communities”

Im Gespräch geht es um Benedict Anderson, der – geboren 1936 – viel über den Zusammenhang von Nationalismus und Religion und den Einfluss der Medien schrieb. Im Buch “Imagined Communties”, das 1983 veröffentlicht wurde, geht es hauptsächlich um Zeitungen – wir ziehen auch den Bogen zum Netz.

Dieser Podcast ist der erste Teil der losen Podcast-Reihe “Die digitale Öffentlichkeit” auf piqd, die Anfang 2017 fortgesetzt wird.